Informationsmedizinische Quantenheilung /Wissenschaftliche Statements


Prof. Anton Zeilinger


"Information ist der Urstoff des Universums!"


und:


"Es gibt Dinge, nämlich das quantenmechanische Einzelereignis,

für das es keine Ursache gibt.

Dagegen opponiert der gesunde Menschenverstand.

Das gibt es nicht, dass etwas einfach so passiert.

Jeder Mensch versucht für alles was passiert eine Ursache zu finden.

Man sagt dann,

das war Vorsehung oder Schicksal."



Interview in der Grazer KLEINEN ZEITUNG, Mittwoch, 20 Mai 2015




Olivier Clerc:


"Die Elektronen eines Atoms

kreisen mit verschiedenen Umlaufbahnen um den Kern, wobei jede dieser Bahnen einem bestimmten Energieniveau entspricht.

Zwischen den Umlaufbahnen kann sich kein Elektron bewegen.


Dies bedeutet, dass ein Elektron, um die Umlaufbahn zu wechseln,

erst einmal das ganze Energiequantum anhäufen muss,

welches seine Bahn von der benachbarten trennt.


Wenn es neunzig Prozent der Energie

für die nächste Umlaufbahn zusammenhat,

bleibt es immer noch auf seiner Bahn;


wir nehmen die von ihm angesammelte Energie erst wahr,

wenn es mit einem Mal die Umlaufbahn ändert -

in dem Augenblick, wo es vollständig die zum Überschreiten der Schwelle nötige Energiemenge erreicht hat.


Diese Energiemenge nennt man ein Quantum;


wenn solch ein Elektron seine Umlaufbahn wechselt,

spricht man also von einem Quantensprung.


Nach einer Bedeutungsausweitung dient dieser Begriff inzwischen dazu,

alle möglichen radikalen Veränderungen zu charakterisieren - Veränderungen, die sich erst vollziehen, wenn ein bestimmtes Maß an Energie erreicht ist."




aus dem Buch: "Innen stark und außen ganz weich"